Geschichte

NSF International

Unser Unternehmen am Standort in Deutschland wurde 1997 als Institut Dr. Erdmann in Crailsheim gegründet, 2002 kam der Standort Rheda-Wiedenbrück hinzu. 2014 wurde das Institut durch NSF International übernommen, eine global agierende Non-Profit-Organisation des Gesundheitswesens. Dank der Einbettung in ein weltumspannendes Netzwerk sind wir immer bestens über alle relevanten Trends und Entwicklungen in der Laborszene informiert.

Als stark expandierendes Unternehmen beschäftigen wir derzeit allein in Rheda-Wiedenbrück über 200 Mitarbeiter. Zusätzliche Logistikstandorte in Süd- und Ost-Deutschland ermöglichen einen flächendeckenden, qualifizierten Probennahme-Service.

Zu unserem Team zählen u. a. Lebensmittelchemiker, Biochemiker, Lebensmitteltechnologen, Oecotrophologen, Biologen und Tierärzte. Selbstverständlich werden alle Leistungen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, Richtlinien und Normen erbracht.

Historie

  • 2017 – Komplette Integration in NSF International, der Zusatz "Erdmann Analytics" entfällt ab Mai im Logo
  • 2016 – Übernahme des G+S Laboriums und der Cibus GmbH in Rheda-Wiedenbrück
  • 2015 – Erweiterung der Laborflächen mit Fertigstellung eines weiteren Bauabschnitts.
  • 2014 – Übernahme durch NSF International, Erweiterung unseres Dienstleistungsangebots
  • 2013 – Erweiterung, Modernisierung und Reorganisation der Labor- und Büroflächen durch Neubau eines zusätzlichen Gebäudes; Einführung des neuen Logos "Erdmann Analytics"
  • 2013 – Erweiterung der Trinkwasseranalytik um chemische Parameter
  • 2012 – Aufbau eines eigenständigen Trinkwasserlabors mit bundesweitem Trinkwasser-Probennahme-Service für Unternehmen und Privathaushalte
  • 2011 – Prof. Dr. Hermann Frister wird wissenschaftlicher Sachverständiger für Milch und Molkereiprodukte; Ausbau des Standortes Rheda-Wiedenbrück zum Analytikzentrum mit Erweiterung der molekularbiologischen, mikrobiologischen und chemischen Fachbereiche; Aufbau nationaler Logistikzentren
  • 2010 – Prof. Dr. Heike Mempel (Expertin für Qualitätsmanagement bei Obst und Gemüse, Rückstandsanalytik sowie Gartenbau) wird wissenschaftliche Sachverständige des Instituts; Institut Dr. Erdmann wird Vertragslabor des Rückstandsmonitoring 4fresh des Deutschen Fruchthandel Verbandes
  • 2009 – Aufbau der eigenständigen Prüfabteilung Enzymatik am Standort Rheda-Wiedenbrück; Herr Prof. Dr. Otto wird weiterer wissenschaftlicher Sachverständiger im Beratergremium des Instituts; Anerkennung als QS-Rückstandslabor für Pflanzenschutzmittel und Nitrat
  • 2008 – Reakkreditierung der Standorte Rheda-Wiedenbrück und Crailsheim durch die DAP GmbH; Herr Prof. Dr. Gerhard Bareuther wird wissenschaftlicher Sachverständiger im Beratergremium des Instituts (bis 2010)
  • 2006 – Aufbau der histologischen Prüfabteilung am Standort Rheda-Wiedenbrück; Notifizierung dieses Standortes als Trinkwasseruntersuchungsstelle gem. §15 TrinkwV
  • 2005 – Aufbau der chemischen Prüfabteilung am Standort Rheda-Wiedenbrück, Einsatz nasschemischer Prüfverfahren
  • 2004 – Aufbau der molekularbiologischen Prüfabteilung in Rheda-Wiedenbrück; Ausbau des Standortes Crailsheim zum Kompetenz-Zentrum für den Lebensmittelhandel
  • 2002 – Gründung des Standortes Rheda-Wiedenbrück als akkreditiertes mikrobiologisches Prüflabor; Umwandlung in eine GmbH; Einrichtung eines Beratergremiums mit wissenschaftlichen Sachverständigen
  • 1997 – Gründung am Standort Crailsheim als Personengesellschaft durch Herrn Prof. Dr. Ralf Erdmann

2015

2013

2012